Club of Rome Schulen Jahreskonferenz

By November 30, 2016Bildung, Blog

Schule in Ihrer Form und als Institution befindet sich in einer deutlich spürbaren Transformationsphase: Die Art zu Lehren und zu Lernen muss sich verändern, die Art Schüler in Entscheidungsprozesse mit einzubeziehen auch und dazu kommen gesellschaftlich relevante Themen wie Nachhaltigkeit und Verantwortung. Die 15 Schulen des Club of Rome in Deutschland gehören zu den Einrichtungen, die Veränderungen vorantreiben.

Ich durfte auf der Jahreskonferenz der Club of Rome Schulen im Hamburg als einer von fünf Coaches ein Team aus Schülern betreuen, um neue Idee zu entwickeln. Übergeordnete Schwerpunkte waren hochrelevante Aspekte wie Partizipation, Gesundheit & Wohlbefinden, Infrastruktur, Nachhaltigkeit & Umwelt und Zukunft der Schule.

Es war spannend zu sehen, wie engagiert und kreativ Schüler zwischen 13 und 18 Jahren sind und wie sehr sie das System an sich bereits reflektieren und einordnen können. Obwohl nur 2 Tage Zeit war, sind die entstandenen Ideen wirklich großartig. Sie reichen von der Verkürzung des Frontalunterrichts über Gemüseanbau für das Mensa-Essen bis hin zu neuen flexiblen Schulmöbeln oder die bessere Vernetzung von Schule, Lehrern und Eltern zur Bereitstellung von Ressourcen und Know-how.

img_7343_kleinLetztere Idee entstand in meinem Team und kann einen neuen Weg aufzeigen, wie Schulen Kosten sparen durch die bessere Ausschöpfen von vorhandenen Ressourcen im Netzwerk – um dieses Geld dann wiederum in Projekte zu investieren, die Schülern am Herzen liegen. Die Stärkung der Gemeinschaft und das „sharen“ von Ressourcen sind die Grundideen dabei. Ich wünsche den Schülern weiterhin Mut und Beharrlichkeit für solche Ideen einzustehen und an die Umsetzung zu glauben!

Leave your thought