Das Future Flux Netzwerk

„Wer auf andere nicht mehr angewiesen zu sein glaubt, wird unerträglich“
Luc de Clapiers (frz. Schriftsteller, 1715–1747)

Unsere enge Partnerschaft mit TRENDONE aus Hamburg ermöglicht uns jederzeit den Zugriff auf inspirierende Trends und Entwicklungen aus der ganzen Welt. Gerade in Research- und Analysephasen von Projekten ist das für uns von enormer Bedeutung.

Das internationale Trend- und Innovationsnetzwerk LaFutura verbindet Experten und richtet jährliche die führende, gleichnamige Trendkonferenz durch. Future Flux ist Gründungsmitglied und stellt mit Sascha Eschmann den Director des Netzwerks.

Cécile Cremer aus den Niederlanden ist Trendforscherin, kreativer Freigeist und v.a. mit Future Flux vollkommen auf einer Wellenlänge. Ihre Trend-Inputs und Kreativ-Methoden sind wertvolle Bausteine unserer Projekte.

Der Heimathafen ist nicht nur die Keimzelle für Gründer und Start-ups in Wiesbaden, sondern auch unser Firmensitz. Hier sind wir angeschlossen an ein großes Netzwerk von Entrepreneuren, Künstlern und Unternehmen. Neues Arbeiten kann man hier täglich miterleben.

Wiesbaden ist Social Business Stadt und das Grameen Creative Lab fördert Social Business weltweit.  In den Werten von Future Flux ist die Entwicklung von Geschäftsmodellen, die nicht gewinnorientiert sind, sondern soziale Probleme lösen ein ebenfalls wichtiger Baustein.

Les Enfants Terribles ist eine Schule für neues, gutes und achtsames Arbeiten – in unserer digitalen, schnellen, komplexen Welt. Und gleichzeitig sind wir eine Bewegung und Plattform für Menschen, Unternehmen und Projekte, die dieses neue Arbeiten unterstützen.

Mit Ressourcen schonend umzugehen und die Relevanz von immer neuen Produkten kritisch zu hinterfragen gehört zu unseren Kernwerten. Wir sind Mitglied im Cradle2Cradle e.V. und wollen mit der Regionalgruppe Frankfurt neue Ideen verwirklichen.